Geopathische Störfelder

 

 

Geopathische Störfelder

 

Wie ich auf meiner Startseite erwähnte stieß ich bei den energetischen Reinigungen auf gepathische Störfelder.

Wo diese zu finden sind, wo her diese kommen und wie diese wirken, möchte ich hier aufgreifen.

 

Die bisher bekannstesten geopathischen Störfelder sind die Currygitter, Hartmanngitter und Benkersysteme.

Diese sind elektromagneticher Natur und werden kosmischen Ursprungs zugeschrieben.

 

 

Das Currygitter und das Hartmanngitter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Obiges Bild zeigt das rote Currynetz und das grüne Hartmanngitter.

Das Hartmanngitter ist in Nord - Süd Richtung ausgerichtet.

 

Das Currynetz verläuft Diagonal zu Hartmanns Globalgitter.

 

 

Das Benkersytem

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Benkersystem besteht aus den aneinandergereihten und übereinander getürmten Würfeln.

 

Jeder dieser Würfel ist elektrisch geladen und die Polarität wechselt von einem Würfel zum nächsten.

Das können wir uns so vorstellen, wie die weißen und schwarzen Felder auf einem Schachbrett!

 

 

Das Currygitternetz liegt immer als untere Schicht diagonal zum Hartmanngitter.

Das Currygitternetz und das Hartmanngitter / Benkersystem stehen auf

unterirdische elektomagnetische Felder (rechts unten)

Im Kornkreis eines Fligenpilzes (elektrisch geladener Zyklon) die Botschaft des elektromagnetischen Feldes!

(Bild links: Abdruck eines Fliegenpilzes; Bild rechts: elektromagnetisches Feld)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

unterhalb Westbury White Horse in Wiltshire (UK), 2010. Edendorf, Niedersachsen | Copyright: Wieland Werhahn

Copyright: Andreas Müller, kornkreise-forschung.de Andreas Müller, kornkreise-forschung.de

 

 

 

Das Hartmanngitternetz wird häufig auch als Globalgitternetz bezeichnet und baut sich als Benkersystem bis in die Weiten des Universums auf.

Jede Kubenschicht weist dabei ein Currygitter auf.

 

 

Das Hartmanngitter wurde von dem Mediziner Ernst Hartmann 1954 entdeckt. In seinem Buch ”Krankheit als Standartproblem” liefert Hartmann deutliche Hinweise auf den pathogenen Charakter des Gitternetzes!

 

Bei diesen Störfeldern handelt es sich nicht um Strahlen aus dem Erdinnern, sondern sie bestehen aus kosmischen Strahlungen!

 

Wir kennnen sie als Nordlichter oder Polarlichter, die Frau aller Völker - ein Fliegenpilz.

Um die Erdkugel die Schafe, damit sind wir Menschen gemeint. (siehe folgende Bilder)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gebetszettel der kath. Kirche Copyright: Jörg Fischer

 

 

Polarlichter entstehen wenn Alphastrahlung, Helium, Photonen der Lichtquanten (elektromagnetisches feinstoffliches Licht der Sonnenstrahlung) und elektrisch geladene Teilchen des Sonnenwinds auf Sauertoff und Stickstoffatome in den oberen Schichten der Erdathmosphäre treffen.

Dabei wird Licht freigesetzt.

 

Sonnenwinde entstehen durch Umwandlung (Ionisation) der Atome in Ione. Das geschieht wenn den Elektronen eine Ionisisierungsenergie oder Bindungsenergie in Form von Gebeten, chemischer, thermischer, optischer oder elektrischer Energie zugeführt wird, dadurch entsteht die ionisierende Strahlung.

 

Die Sonnenwinde bestehen aus elektromagnetischen Photonen der Lichtquanten, radioaktiven Heliumkernen (Alphateilchen), aus Beta - und Gammateilchen, Elektronen, Protonen, Neutronen, Neutrinos (elektriche Ladungen), Quarks, Antiquarks, Positronen, Leptonen, Tauonen, Bayonen, Myonen samt ihren Antiteilchen, den Strings (immer kleiner werdende Atomteile),

nichtionisierte (elektrisch neutrale) Atome sind nur in kleinem Umfang vorhanden, weswegen es sich beim Sonnenwind um ein sogenanntes Plasma handelt (Plasma/Protoplasma griech. = Erstgebilde).

Plasma ist ein gasförmiger Stoff, bei dem ein hoher Prozentsatz der Atome ein- oder mehrfach ionisiert sind.

 

Aufgrund der im inneren der Sonne durch den Zerfall der Atomkerne bestimmter chemischer Elemente stattfindenden Kernfusion, (besonders des Radiums und des Thoriums) wird eine radioaktive Strahlung hervorgerufen.

Diese Radioaktive Strahlung wird aus den koronalen Löchern der Sonnenoberfläche freigestzt, welche über die schnellen Sonnenwinde 800 - 900 km/sek. was etwa 3 Mill. km/h entspricht und die Erdathmosphäre durchdringt.

 

 

Diese Strahlung besteht meist aus Alpha / Beta und Gammastrahlen.

Die Alphastrahlen sind positiv geladene Kerne von Helium - Atomen,

Helium = abgeleitet vom griech. Helios der Sonnengott.

Zur Alphastrahlung gehören auch die Elektronenstrahlen wie die Radioaktivität selbst.

Elektronenstrahlen sind Betastrahlen radioaktiver Stoffe.

 

Die Reichweite und Durchdringungsfähigkeit von Alphastrahlen ist begrenzt, sie können ein Blatt Papier nicht mehr durchdringen.

Die Teilchen können jedoch mit eingeatmet werden und sich im Gewebe festsetzen.

Hier zerfallen sie zu wesentlich gefährlicheren Beta - und Gammastrahlen, die krebsauslösend und Erbsubstanz zerstörend sind. z.B Radongas.

Die Betastrahlen bestehen aus negativen Elementarteilchen. den Elektronen und sind durch ein Magnet z.B. das Magnetfeld der Erde, leicht ablenkbar. Diese sind bekannt als Kathodenstrahlen.

Werden Kathodenstrahlen plötzlich gebremst, z.B durch Metall unserer baulichen Begebenheiten,

entstehen Röntgenstrahlen.

 

Die Gammastrahlen sind den Röntgenstrahlen verwandt, sie haben zerstörende Wirkung auf Gewebe.

 

Diese Radioaktive Strahlung wird aus den koronalen Löchern der Sonnenoberfläche freigestzt, welche über die schnellen Sonnenwinde 800 - 900 km/sek. was etwa 3 Mill. km/h entspricht und die Erdathmosphäre durchdringt und auf die Erde und anderen Planeten unseres Sonnensytems als Globale elektromagnetische - lebensberohliche geopathische Störfelder treffen.

Diese elektromagnetischen Störfelder tragen Informationen in sich, das bedeutet,

ein Bewußtsein der Zerstörung !

 

Alle diese Strahlungsarten enthalten so viel Energie, dass sie Elektronen aus der Elektronenhülle der Molekühle freisetzen können, auf die sie treffen und wandeln ein Element in ein anderes um,

das wieder radioaktiv sein kann, dieses wandelt sich wieder um usw.

So entstehen ganze Zerfallsreihen.

 

Die Sonne verliert durch den Sonnenwind pro Sekunde etwa eine Million Tonnen ihrer Masse.

 

Mehr Veränderungen der Planeten... klick hier

 

 

Himmelfahrt, wir kennen die Geschichte:

"Er stieg auf, und sein Gesicht leuchtete wie die Sonne."

Sieht nicht nur aus wie ein Fliegenpilz, stellt auch einen dar! (Bild links unten)

 

Eine weitere Botschaft welche wir ebenfalls für ernst nehmen sollten. (Bild unten rechts).

Georg Simon stellte eine der bedeutesten Formeln der Elektrizitätslehre auf.

Und diese Formel finden wir am Kirchenportal wieder:

Ampere x Volt (Wolf im Schafspelz) = Ohm (Widerstand)

Diesen Widerstand erleben wir derzeit in allen Aspekten auf unserem Planeten Erde.

 

Weiter heißt es: "Ich bin das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende."

 

Ihr müsst keine Physiker oder Naturwissenschaftler sein, um das zu verstehen, was aus Alphastrahlung und Heliumkerne wird und was die Kirchen und diese sogenannten Götter, welche in Wahrheit blutrünstige Raptoiden und Monster sind und uns Menschen auf diesen Planeten züchten,

wie wir das Vieh in den Massentierhaltungen, und uns jetzt zur Schlachtbank führen !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Helios der Sonnengott (Christus)

 

 

Am Nordpol der Erde ist bekanntlich das Magnetfeld, welches laut Berichten immer weiter abschwächt.

Im menschlichen Körper baut die Epiphyse das Biomagnetfeld des Kopfes auf.

Das Herz umfasst das größte Magnetfeld des Körpers

 

Treffen die oben genannten Strahlungen der Sonnenstürme auf das Magnetfeld des Nordpols oder auf die Biomagnetfelder des menschlichen Körpers, entstehen elektromagnetische Felder!

Über die Zerfallsreihen haben wir gelesen.

 

 

Eine weitere Botschat über die Kornkreise, welche wir endlich erkennen sollten !

Ein elektromagnetisches Feld überlagert das Magnetfeld am Nordpol der Erde.

Und es stellt zusätzlich ein Atom mit seinen Atomschalen dar,

wie ein Elektron aus der Elektronenhülle des Atoms freigesetzt wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright: LucyPringle.co.uk Andreas Müller kornkreise-forschung.de

 

Schauen wir uns nochmal das Bild der Currygitter und Hartmanngitter an (rechts unten) und vergleichen diese einmal mit den Kirchenfenstern, dann erkennen wir darin genau diese Muster.

Der Löwe, wir erinnern uns an den "Evangelisten - Lukas den Löwen" er stellt den Fuß - die Matrix der Currygitter und der elektromagnetischen und morphogenetischen Felder, des Amanita muscaria dar,

 

Wie wir bereits wissen, bedeutet Jesus richtig Übersetzt Amanita muscaria (Fliegenpilz) und hat die selbe Bedeutung wie Satan, Teufel oder Luzifer.

Bild unten rechts sehen wir den Amanita muscaria (Fliegenpilz) Jesus auf dem Currygitter stehen und in dem Fensterbild deutlich das Benkersystem zu erkennen, welche sich bis ins Universum türmen.

Jesus ist hier als Bewusstsein der Fliegenpilze (Amanita muscaria) zu verstehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Kirchengewölbe stellt das Himmelszelt des Amanita muscaria dar. (Bild unten links)

Auf dem rechten Bild unten, wie sich das Benkersystem um die Erde aufbaut !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer genau hinschaut sieht darin sogar den Fliegenpilz.

 

Wir alle Leben auf diesen Planeten und keiner kommt hier lebend raus !

 

Die Schließung aller Kirchen, Moscheen und Geheimbünde sollte sofort erfolgen und das Anbeten dieser Raptoiden unter Strafe gestellt werden !

 

 

 

 

 

 

 

Copyright 2017 Jörg Fischer

Es ist nicht gestattet, Text, Inhalte und Bilder zu kopieren und für eigene Zwecke zu verwenden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pforten der Wahrnehmung

 

Geopathologie

Energetische Reinigungen

Lichtarbeit

Spirituelles Heilen

Quanten Heilungen

Erdheilungen